Der Bulli

 

Der Käfer


Erst wenn ein Auto zu einer
Lebenseinstellung wurde, ist es "Das Auto"
*

  

 

Erst wenn das Auto eine Ära prägte,
ist es "Das Auto"
*

 

Das Auto und die Freiheit: Unter dem Namen "Typ 29" lief 1950 der erste Bulli vom Band. Er war der unermüdliche Arbeiter einer damals jungen deutschen Wirtschaft. Ob als Milchwagen oder rollender Imbiss, auf Straßen oder Schotterpisten er war sich für keine Arbeit zu schade und half, wo immer er nur konnte. So wurde er für den deutschen Mittelstand zum Symbol der neu gewonnenen Unabhängigkeit. Doch der Bulli hatte noch eine zweite Karriere vor sich. Am anderen Ende der Welt, in San Francisco, wurde er nur wenige Jahre später zum Symbol der Freiheit Zwischen Haight-Ashbury und Golden Gate Park bemalte ihn die Flower-Power-Bewegung mit Blumen und machte ihn zu ihrem offiziellen Fortbewegungsmittel.*

 

 

Das Auto und der Aufbruch: Wie kein anderes Automobil verkörpert der Käfer das deutsche Wirtschaftswunder der 50er Jahre. Denn er war nicht nur dabei, sondern hatte selbst einen großen Anteil  am Aufbruch in eine neue Zeit. Millionen von Menschen verdanken dem Käfer eine bis dahin ungeahnte Mobilität. Millionen  von Straßen, in Deutschland und auf der ganzen Welt, wurden Zeuge seiner Triumphfahrten. So ist es kein Wunder, dass er zum weltweit ersten Auto wurde, das es auf über 20 Millionen verkaufte Exemplare brachte. Und als im Jahr 2003 das letzte Exemplar des Mythos vom Band lief, bedeutete es vielleicht das Ende seiner Produktion. Nicht aber seiner großen Bedeutung für die Geschichte des Automobils.*

*Text Volkswagen AG / Werbetext September 2007